Der Streit um das Leitungswasser in Österreich spitzt sich zu

IMG_0161

Zu der Thematik: „Die Gastronomie in Österreich möchte Leitungswasser nicht mehr kostenlos ausschenken, sondern mit dem Ausschank Geld verdienen“

Nachdem wir  letzte Woche auf das Thema „Leitungswasser vs. Gastronomie vs. Kunden vs. Gratis“ hingewiesen haben, ist dieses Thema in Österreich aktuelle vermehrt ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt.  (Den Artikel von letzter Woche gibt es genau hier: https://ben83ian.wordpress.com/2012/07/06/ach-komm-osterreich-gastronomie-will-kein-leitungswasser-mehr-kostenlos-ausschenken/)

Unser Beitrag zu dem Thema mit den obligatorischen Tippfehlern, die durch das hastige einhämmern auf der Tastatur entstehen und mittlerweile ein  Markenzeichen darstellen, gibt es hier: https://ben83ian.wordpress.com/2012/07/06/ach-komm-osterreich-gastronomie-will-kein-leitungswasser-mehr-kostenlos-ausschenken/

Die Frage die sich uns dadurch in den letzten Tagen ergeben hat  und zum nachdenken anreget ist folgende:

„Bestellt der Kunde im Cafe bzw. Restaurant ein Glas Leitungswasser, weil es für umsonst ist oder weil der Kunde mittlerweile begriffen hat, das Leitungswasser eines der ökologisch sinnvollste und nachhaltigste Getränk ist ,was man auf diesem Planeten bekommen kann.“

Wir hoffen es ist der ökologische Gedanke, der sich immer weiter in die Köpfe der Menschen drängt wie die Tatsache das Ökostrom sinnvoller ist, als der früher so beliebte Atomstrom.

Eine sehr gute Zusammenfassung mit allen pro und contra`s der aktuellen Thematik in Österreich gibt es unter folgendem Link:

http://wien.orf.at/news/stories/2540936/

Das war es auch schon für den Moment, vielen Dank fürs lesen.

by the way, wir haben uns heute morgen folgendes ganz uneigennützig gedacht: „Yes, wir haben schon letzte Woche erkannt wir brandaktuell das Thema ist und wer diesen Blog gelesen, ist in diesem Fall 6 Tage vorher informiert gewesen und kann jetzt dementsprechend groß auftrumpfen bei Stammtisch-Gesprächen“

Advertisements

2 Kommentare zu “Der Streit um das Leitungswasser in Österreich spitzt sich zu

  1. Wenn ich ein Leitungswasser bestelle … möchte ich dies haben. Und die Rechnung?

    Hm? Smile!

    Ein Glas Leitungswasser! Ist das so schwer zu verstehen? Und die Rechnung?
    So was – Wasser billiger als Luft!

  2. Erst einmal vielen Dank für deinen Kommentar.

    Das Wasser nicht billiger ist als Luft ist völlig verständlich. Jede Liter Wasser aus unserem Rohrleitungssystem kostet Geld. Dem Nutzer, dem Staat. Wir haben hier schon die Argumente der Gastronomie aufgeführt, die auf jeden Fall auch vertretbar sind. Uns war es auf der einen Seite wichtig herauszustellen, dass der Konsum von Leitungswasser sehr zu befürworten ist, aufgrund der ökologischen Aspekte. Es wäre natürlich, erstmal rein von der ökologischen Seite, mehr als nur zu begrüssen, wenn die Gastronomie das trinken von Leitungswasser fördern würde. Alles andere zu der Thematik können und wollen wir nicht dokumentieren und diskutieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.