Schluss mit dem Wasser sparen!

Es hilft weder den Kindern in Afrika noch der Umwelt, führt aber zur Rohrverstopfung.

„Im Bewusstsein der meisten Deutschen ist Wassersparen eine Bürgerpflicht. Schon im Kindergarten wird den Kleinen beigebracht, beim Zähneputzen das Wasser abzustellen. So prägt sich früh ein: Wasser ist kostbar. Diesen Eindruck verstärken die Medien, wenn sie über weltweite Wasserknappheit berichten und etwa Bilder der Dürre am Horn von Afrika zeigen. »Diese Berichterstattung beeinflusst uns unterschwellig«, sagt Leist. »Die Botschaft ist: Wir Deutschen verschwenden Wasser, während in Afrika die Kinder verdursten.“

Warum, wieso, weshalb und wie das Alles zusammenhängt, dazu gab es vor einiger Zeit einen sehr guten Artikel von Pierre-Christian Fink unter folgendem Link:

http://www.zeit.de/2012/14/Wasserversorgung/seite-1

Wir haben 14Minuten und 34 Sekunden gebraucht im diesen Artikel zu lesen und so viel sei hier an dieser Stelle verraten, es lohnt sich absolut und ist keine Zeitverschwendung. Traut Euch, drückt auf den oben aufgeführten Link und versteht die Missverständnis die es hier und da zu dem Thema Wasser gibt.

In diesem Sinne, noch einen wunderbaren Tag!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Schluss mit dem Wasser sparen!

  1. Zwecks „Private Nachrichten“ die wir zu diesem Thema erhalten haben:

    1. Als erstes fänden wir es in Zukunft gut, wenn diese Nachrichten öffentlich geschrieben und veröffentlicht werden, um einer öffentlichen Diskussion den nötigen Raum zu geben. Öffentliche Diskussion schafft Transparenz.

    2. Dadurch das wir so viele Nachrichten bekommen haben, egal ob sie negativ oder positiv ausgefallen sind, haben wir ja unser erstes Ziel absolut erreicht: Das Thema Wasser in der Öffentlichkeit zu spielen und ein Nachdenken im öffentlichen Raum zu provozieren bzw. zu gewährleisten.

    3. Sind wir der Überzeugung das dieser Artikel von „zeit.de“ lesenswert ist, völlig wertfrei betrachtet, welche persönliche Meinung wir zu diesem Thema bereithalten.

    4. Haben wir uns schon in einem früheren Artikel zum Thema Privatisierung pro`s und contra`s kurz beleuchtet, am Beispiel u.a. der Berliner-Wasservertäge, Wasserprivatisierung in Frankreich, etc…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.