Wenn die Industrie weint – Leitungswasser

Leitungswasser – Lebensmittel Nummer 1, zu 99% gut und damit trinkbar. Diese Schlagzeilen rauschten in den letzten Wochen durch Deutschland`s Blätterwald…und der Verbraucher war/ist glücklich!

Das Bundesumweltministerium geht jetzt sogar noch einen Schritt weiter um irgendwann mal von 100% sauberen Trinkwasser in der Bundesrepublik sprechen zu können. Eine neue Verordnung bzw. Gesetzt soll verabschiedet werden mit den zauberhaften Namen „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“.

Diese neue Verordnung trifft hauptsächlich die Industrie-Landschaft in Deutschland und zack, es dauert natürlich nicht lange, wird an der neuen Verordnung kritisiert…Warum auch in etwas investieren, was sowieso schon fast perfekt ist. Warum weitere teuere Anlagen anschaffen die auch die letzten „wassergefährdenden Stoffen“ herausfiltert?!? Sollte man an der Lebensgrundlage „Wasser“ sparen, weil ja eigentlich alles „okay“ ist?

Wie die Industrie gegen eine Verordnung kämpf, damit befasst sich die „Financial Times“

http://www.ftd.de/politik/deutschland/:wasser-weniger-dramatik/70066698.html

Advertisements