Sauberes Wasser: Wo man bedenkenlos schwimmen/ baden kann

IMG_0043

Der Sommer steht vor der Tür und es wird (ganz vielleicht) unglaublich heiss werden, unerträglich heiss.

Man stelle sich nur einmal vor: Der Klimawandel macht mit der Sonne gemeinsame Sache und  Beide schlagen  mit geballter Kraft zu, ein „double-punch“ sozusagen. Wer jetzt nicht für 3,50€ in das Freibad seines Vertrauens oder für 9,60€ in das Spassbad mit Super-Rutsche rennen möchte, dem bleibt ja eigentlich nur noch das was „Mutter Natur“ uns für einen ausgiebigen Badespass bereitgestellt hat bzw. das was der Mensch bis heute draus gemacht hat. Unter folgendem Link gibt es einen wunderbaren Artikel bzw. eine Studie zu der Wasserqualität der Badegewässern in Europa…Kann man überall bedenkenlos schwimmen/baden?:

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/eu-kommission-studie-zu-badegewaessern-2013-a-900947.html

Wer den Artikel aufmerksam gelesen hat wird wie die EU-Kommission verdutzt feststellen, dass die Qualität der Gewässer in Europa deutliche Verbesserung registriert. Damit in Zukunft alle Gewässer, Seen, Flüsse, Teiche, etc. eine wunderbare Qualität haben gibt es folgenden Wettbewerb/Initiative:

Gemeinsam für Gewässerschutz: http://www.bigjumpchallenge.net

Wer sich weiterführend und qualitativ mit diesem sehr wichtigen Thema Gewässerschutz beschäftigen möchte:

– Die EU und Gewässerschutz bzw. Gewässerpoltik:

http://europa.eu/legislation_summaries/environment/water_protection_manageme

Advertisements

Wie aus Kunst Wasser wird. Die Millerntor Gallery.

577730_504505316265645_589076542_nQuelle: Millerntor Gallery

Ein Fußballstadion in Hamburg. Welcher Fußballverein in diesem Tempel seine Heimspiele austrägt, ist belanglos. So wie es meistens beim „globalen Thema Wasser“ bedeutungslos ist, welchem Verein man 365 Tage im Jahr die Daumen drückt. Genauso wenig, wie es „die Thematik Wasser“ interessiert, ob man lieber Weißwein oder Rotwein trinkt (Bier!). Es wird Ende Mai 2013 sein. Viele Menschen werden kommen. Junge Menschen. Nicht mehr so junge Menschen. Die Sonne wird scheinen. Es geht um Kunst. Es geht um sauberes Trinkwasser.

MILLERNTOR GALLERY #3 – Kunst wird Wasser.

Wie wichtig das Thema Wasser ist, wo Wasser in unserem Leben stattfindet undsoweiter…dafür gibt es genau diesen Blog. In diesem Gedicht geht es aber ausschließlich um eine Veranstaltung für sauberes Trinkwasser des gemeinnützigen Vereins Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. (vivaconagua.org) . Wer vor dem Weiterlesen erst noch einmal ein paar fundierte Inhalte zum Thema Wasser braucht, der klickt erstmal auf folgendem Link:

https://ben83ian.wordpress.com/2013/01/16/studie-die-problematik-der-wasserprivatisierung/

Und jetzt zum eigentlichen Thema des Textes. Wie aus Kunst sauberes Trinkwasser wird, von MICHAEL FRITZ (Initiator der Millerntor Gallery):

MILLERNTOR GALLERY oder wie Kunst für Wasser sensibilisiert.

Die MILLERNTOR GALLERY (MG) ist die soziale Kunstgalerie im Millerntor-Stadion dem Stadion des FC Sankt Pauli. Alle Erlöse der MG fließen in die Wasser- und Bildungsprojekte von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. (VcA).

Warum betreibt eine Wasser-Initiative wie Viva con Agua eine soziale Kunstgalerie? 

Kunst an sich ist ein Esperanto, eine universelle Sprache, die Menschen inspiriert, die Menschen zum kritischen Denken anregt, die Menschen begeistert, die Menschen motiviert, die Menschen sensibilisieren und aktivieren kann für ein globales und soziales Engagement. Kunst und Wasser sind beide am Besten wenn Sie sich in einem Flow-Zustand befinden. Wasser muss fließen sonst stirbt es. Die Kunst muss fließen sonst stirbt der Künstler. Die Natur hat den perfekten und wunderschönen Rahmen geschaffen für Flüsse, Seen und das Meer. Die MG fungiert wie Viva con Agua generell – sie ist die Plattform auf der Menschen Ihr Potenzial für sauberes Wasser entfalten können. Die MG ist der Rahmen für die Künstler sich sozial zu engagieren.

Erklärende bewegte Bilder u.a. mit Bela B von „die Ärzte“: http://www.youtube.com/watch?v=tWnXccB1jb4

Was findet die Gallery statt?

Donnerstag 23.05.: 18 Uhr – 24 Uhr

Freitag 24.05.: 18 Uhr – 24 Uhr

Samstag 25.05.: 12 Uhr – 24 Uhr (inkl. Kinderprogramm)

Millerntorstadion, Eingang über Südtribüne / Heiligengeisfeld

In english, please:

 The Millerntor Gallery is a unique project that combines art and social commitment. Starting as a 4-day vernissage, it then turns into the first permanent social art gallery in a football stadium: The stadium of the FC St. Pauli.The Millerntor Gallery unites various art forms under a single roof and by selling the artwork serves one purpose: To provide people around the world with clean drinking water! 40 Artists. 20 acts. 1 Footballstadium.

Auf facebook, bitte:

facebook.com/MillerntorGallery

War dieser Artikel jetzt Werbung? Ja. Ist das ein bezahlter Artikel? Nein. Warum machst du/ihr so etwas? Es gibt keinen Grund, es nicht zu tun. Bist du/seid ihr FC Sankt Pauli-„Fans“? Um Gottes Willen.