Ein Blick über den großen Teich…

…in Richtung Westen. Genauer gesagt in die USA und nach Cost Rica in Zentralamerika.

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 15.15.12

Das „Treeson Spring Water“, finanziert via Crowdfunding, vertreibt Wasser aus Costa Rica in biologisch abbaubaren Flaschen. Da die Flaschen nach dem Gebrauch gefaltet und an die Abfüllanlage zurückgeschickt werden können, entsteht ein eigener Recycling-Kreislauf. Unterhalb des abziehbaren Rück-Etiketts befindet sich ein Frankierung, mit der die gentechnickfreie, biologisch abbaubare Flasche in den Briefkasten geworfen werden kann, Das Design der ovalen flasche ermöglicht ein kompaktes Falten der Flasche, die nach ihrer Rücksendung zur Energiegewinnung für die Abfüllanlage genutzt wird.

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 15.14.10„The world’s first eco-friendly, toxin-free, trash eliminating, clean energy making, tree planting, great tasting, natural spring water.“

Die ganze Geschichte und welche Gedanken dahinter stecken gibt es hier:

https://www.kickstarter.com/projects/carltonsolle/treeson-the-bottle-that-can-save-the-planet

Ein Kommentar zum Thema Wasser/Plastik:

https://ben83ian.wordpress.com/2013/12/04/nachgetreten-plastik-geht-alle-an/

Hier bei uns in Deutschland, Österreich und der Schweiz kann und sollte Mann/Frau, wenn es irgendwie möglich ist, auf unser ganz wunderbares Leitungswasser zurückgreifen. 

Weltwassertag 2014 – immer weiter!

Vorgestern, 22.03.2014, war der Weltwassertag der Vereinten Nationen. Und heute geht’s weiter…immer weiter für eine Welt ohne Durst.

Bildschirmfoto 2014-03-22 um 09.51.42

– Ca. 780 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

– Ca. 2,5 Milliarden Menschen müssen honen ausreichende sanitäre Grundversorgung auskommen

– Ca. 80% der Krankheiten in sogenannten Entwicklungsländern sind auf eine schlechte Wasserversorgung zurückzuführen

– Ca. 4 Milliarden Menschen pro Jahr erkranken an vermeidbaren Durchfallerkrankungen woran fast 2 Millionen Menschen sterben. Alle 20 Sekunden stirbt ein Kind unter 5 Jahren daran. (Quelle: Welthungerhilfe.de)

JEDER TAG SOLLTE WELTWASSERTAG SEIN. FÜR SAUBERES TRINKWASSER UND SANITÄRE GRUNDVERSORGUNG FÜR ALLE MENSCHEN!

Mehr zum Weltwassertag 2014: http://www.unwater.org/worldwaterday

Street-Art gegen Wasserverschmutzung.

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 16.36.50(Bildschirmfoto)

Das kleine Städtchen Reno im US-amerikanischen Bundesstaat Nevada versucht mit der Kampagne „Public Art vs. Pollution“ auf die Probleme der Wasserverschmutzung aufmerksam zu machen, die durch Abfälle in den Abwasserkanälen der Stadt entstehen. Hintergrund der Kunstaktion ist das örtliche Problem, dass etwa 80% des Trinkwassers in der Stadt aus einem lokalen Fluss gewonnen wird. Dieser Fluss wiederum ist mit den Abwasserkanälen verbunden, über die Benzin, Düngemittel und Abfall in das Wasser gelangt.

Verschiedene Künstler wurden damit beauftragt, die Gullys als Münder zum Fluss darzustellen, woraufhin sie Fische und andere Lebewesen um die Gullydeckel herum aufmalten. Bunte Street-Art als Form der Sensibilisierung.

Mehr zu diesem Thema gibt es hier: http://aroundthearch.com/blog/2013/12/13/guttermouths/

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 16.36.37(Bildschirmfoto)

GENERELL IMMER GANZ GUT: http://hydrophil.biz