Street-Art gegen Wasserverschmutzung.

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 16.36.50(Bildschirmfoto)

Das kleine Städtchen Reno im US-amerikanischen Bundesstaat Nevada versucht mit der Kampagne „Public Art vs. Pollution“ auf die Probleme der Wasserverschmutzung aufmerksam zu machen, die durch Abfälle in den Abwasserkanälen der Stadt entstehen. Hintergrund der Kunstaktion ist das örtliche Problem, dass etwa 80% des Trinkwassers in der Stadt aus einem lokalen Fluss gewonnen wird. Dieser Fluss wiederum ist mit den Abwasserkanälen verbunden, über die Benzin, Düngemittel und Abfall in das Wasser gelangt.

Verschiedene Künstler wurden damit beauftragt, die Gullys als Münder zum Fluss darzustellen, woraufhin sie Fische und andere Lebewesen um die Gullydeckel herum aufmalten. Bunte Street-Art als Form der Sensibilisierung.

Mehr zu diesem Thema gibt es hier: http://aroundthearch.com/blog/2013/12/13/guttermouths/

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 16.36.37(Bildschirmfoto)

GENERELL IMMER GANZ GUT: http://hydrophil.biz

Advertisements

4 Kommentare zu “Street-Art gegen Wasserverschmutzung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.